Kategorie Archive: Fasten_mit

Fastenkurse im Kloster

➡ Kurse Fasten im Kloster

Fastenkurse im Kloster bedeuten nicht nur Nahrungsverzicht. In einem Raum von Einfachheit und Stille, wie in einem Kloster, lässt man leichter los und kann sich besser entspannen als in einem durchorganisierten Wellnesstempel. Es geht heute bei vielen Menschen darum, Struktur und Ordnung in ihr Leben zu bringen. Die Mönche oder Nonnen haben einen klar strukturierten Tagesablauf, dem wir uns in einem bestimmten Umfang anpassen. Ablenkungen, Unterbrechungen und Reizüberflutungen des Alltags bringen uns in Stress und Zeitmangel. Hier, beim Fasten im Kloster, haben wir Zeit für andere Dinge. Die Bewegung in der Natur beim Fastenwandern und die Ruhe in Meditation, die Gespräche und Gebete mit den Mönchen und die abendlichen Gesprächsrunden der Fastenteilnehmer geben die Möglichkeit, Ballast abzuwerfen, neue Kraft zu schöpfen und zu regenerieren.




Fastenkurse Fastenwandern

Hier finden Sie unsere Fastenkurse zum Fastenwandern Erster Fasten-Marsch in Schweden

Als sich der schwedische Zahnarzt Lennart Edrén am 10. August 1954 zusammen mit elf Mitstreitern von Göteburg nach Stockholm ohne Verpflegung, nur mit Wasser ausgestattet, auf den Weg machte, ahnte er nicht, welche Bewegung er auslöste. 500 Kilometer wandern ohne Nahrung schien unmöglich zu sein.

Doch Lennart war von seiner Idee überzeugt und wollte beweisen, zu welchen Leistungen der Organismus beim Fasten in der Lage ist. Als Jugendlicher hatte er wegen seines zu hohen Milch- und Käsekonsums im Schulterbereich und im Gesicht Eiterbeulen, die ihm weder sein Vater als Arzt noch die besten Hautspezialisten in Stockholm entfernen konnten. Durch die Bekanntschaft mit dem Ehepaar Waerland wurde er zum Vegetarier, lernte das Fasten kennen und die Eitergeschwüre gingen...

Mehr lesen

Fastenkurse mit Yoga, Pilates, Qi Gong

Fastenkurse Kursprogramm

Ein Grundbaustein beim Fasten ist die Bewegung – der aktive, körperliche Aspekt. Er ist deshalb so wichtig, weil die Ausscheidung von Abbauprodukten über Lunge und Haut unterstützt und die Muskeln gestärkt werden müssen. Außerdem bleibt der Kreislauf somit in Schwung. Fasten mit Wandern, Qi Gong oder Yoga sind somit ideale Kombinationen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Tag beginnt mit Morgengymnastik, Qi Gong, Dehnungsübungen und einem kleinen Morgengang.

Qi Gong hat sich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt und ist in China unabkömmlicher Bestandteil der Gesundheitsvorsorge geworden. Ursprünglich als Atem-, Körper- und Meditationsübung für die Kampfeskunst entwickelt, dient es unter dem Namen "Qi Gong", der von dem Arzt Liu Guizhen eingeführt wurde, seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts auch im Westen zur Förderung und Stabilisierung...

Mehr lesen

Fasten im Schnee mit Skifahren und Schneeschuhwandern

Fasten im Schnee mit Skifahren und Schneeschuhwandern: Ein Grundbaustein beim Fasten ist die Bewegung – der aktive, körperliche Aspekt. Er ist deshalb so wichtig, weil die Ausscheidung von Abbauprodukten über Lunge und Haut unterstützt und die Muskeln gestärkt werden müssen. Außerdem bleibt der Kreislauf somit in Schwung. Fasten im Schnee mit Skifahren, Langlauf, Wandern und Qi Gong sind somit ideale Kombinationen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Tag beginnt mit Morgengymnastik, Qi Gong, Dehnungsübungen und einem kleinen Morgengang.

Mehr lesen

Fastenkurse mit Klangschalen

Alles ist Schwingung

Schwingung und Resonanz sind die bestimmenden Phänomene in unserer Welt. Im Hinduismus nennt man es „Nada Brahma“ – "Die Welt ist Klang, die Welt ist Schwingung". In der westlichen Welt werden die ablaufenden biologischen, biophysikalischen und biochemischen Prozesse von verschiedenen Wissenschaftsrichtungen auf diesem Feld, z. B. die Chronobiologie, Neurobiologie, Physik erforscht.

Resonanz ist ein grundlegendes physikalisches Phänomen und beschreibt die in Wechselwirkung tretenden und sich überlagernden Schwingungen, die sich verstärken (Harmonie oder gegenseitig abschwächen (Dissonanz) können.Friedrich Cramer, ehemaliger Direktor für experimentelle Medizin am Max-Planck-Institut schreibt in seinem Buch über Resonanztherapie: Resonanz ist das, „was die Welt im Innersten zusammenhält“.

Alles, von den kleinsten Bausteinen der Materie bis zu den Weiten des Universums – und damit auch Körper und Geist des Menschen, die...

Mehr lesen

Fasten Allgemein

Hier finden Sie alle Fastenkurse

Versuch einer Definition

Fasten ist der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel für eine bestimmte Zeit. Es ist eine geistige Leistung unter Ausnutzung der aus der Natur entwickelten physischen Fähigkeit, eine bestimmte Zeit ohne feste Nahrung auszukommen. Diese natürliche Fähigkeit sicherte unser Überleben, so wie auch vieler anderer Lebewesen.

Tiere und Menschen in Not fasten nicht, sondern leiden Hunger oder Durst. Fasten als aktiver Prozess ist nur dann möglich, wenn jederzeit genügend Nahrung zur Verfügung steht und der Fastende in einer geistigen und psychisch stabilen Verfassung ist. Das Fasten ist, kurz gesagt, ein waches (im Schlaf fasten wir nicht), aktives (im Unterschied zum...

Mehr lesen

Fasten/Heilfasten nach Dr. Buchinger

:arrow: Hier finden Sie alle Kursangebote zum Fasten nach Dr. Buchinger

Das Konzept des Fastens/Heilfastens nach Dr. Otto Buchinger ist fest in der Medizin verankert, bezieht aber die spirituelle und menschliche Aspekte unmittelbar mit ein. Nach Buchinger tragen sieben Säulen das Fasten: Ruhe und Bewegung in einem ausgeglichenen Verhältnis, die Förderung der Ausscheidungsvorgänge, die Hilfsmethoden, eine fachkompetente und warmherzige Betreuung, individuelle Fastenzusätze und die Nahrung für die Seele.

Dr. Otto Buchinger entwickelt seine Fastenmethode durch praktische Tätigkeit. Seine Erfahrungen und Erkenntnisse beschrieb er in dem Buch „Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden“. Darin entwickelte er eine Fastenmethode, die auf ganzheitlichen Prinzipien basiert.

Lebensweg und persönliche Erfahrungen von Dr. Otto...

Mehr lesen

Vegan-Basenfasten

:arrow: Alle Vegan-Basenfasten-Kurse finden Sie hier

Vegan-Basenfasten bezeichnet den Verzicht auf Säure bildende Nahrungsmittel für einen bestimmten Zeitraum. Im Gegensatz zum Fasten (z. B. Buchinger/Lützner-Fasten, Mayr-Fasten), bei dem für einen bestimmten Zeitraum auf feste Nahrung verzichtet wird, kann beim "Vegan-Basenfasten" hingegen gegessen werden – beschränkt auf Basenbildner und kalorienreduziert.

Alle Lebensmittel, die den Körper sauer machen, werden einfach weggelassen. Während einer oder mehrerer Basenwochen liegt der Schwerpunkt der Nahrung auf Obst, Gemüse, Salaten und Kartoffeln. Hingegen werden Fleisch, Fisch, Getreide (Brot, Nudeln), Zucker und Genussmittel verbannt. "Vegan-Basenfasten" ist somit kein Fasten im eigentlichen Sinn, sondern eine diätische Ernährungsform, die den Begriff "Fasten" als Bezeichnung für Verzicht auf bestimmte Nahrungs- und Genussmittel verwendet. Wenn Vegan-Basenfasten richtig ausgeführt wird, können mit dieser Kur zum Teil ähnlich positive Wirkungen wie beim "richtigen"...

Mehr lesen

➡ Kurse Fasten im Kloster

Fasten im Kloster bedeutet nicht nur Nahrungsverzicht. In einem Raum von Einfachheit und Stille, wie in einem Kloster, lässt man leichter los und kann sich besser entspannen als in einem durchorganisierten Wellnesstempel. Es geht heute bei vielen Menschen darum, Struktur und Ordnung in ihr Leben zu bringen. Die Mönche oder Nonnen haben einen klar strukturierten Tagesablauf, dem wir uns in einem bestimmten Umfang anpassen. Ablenkungen, Unterbrechungen und Reizüberflutungen des Alltags bringen uns in Stress und Zeitmangel. Hier, beim Fasten im Kloster, haben wir Zeit für andere Dinge. Die Bewegung in der Natur beim Fastenwandern und die Ruhe in Meditation, die Gespräche und Gebete mit den Mönchen und die abendlichen Gesprächsrunden der Fastenteilnehmer geben die Möglichkeit, Ballast abzuwerfen, neue Kraft zu schöpfen und zu regenerieren.

Fastenseminare im Kloster sind ein Angebot an den von Lärm, Stress und Zeitmangel geplagten Menschen Ruhe, Besinnung und Umkehr zu finden. Die Seminare können religiöse Inhalte haben, mit Schweigen verbunden sein oder auch Zusatzangebote wie Meditation, Yoga, Qi Gong und Wandern im Programm haben.Oft haben die Kurse "Fasten im Kloster" jedoch auch keinen direkten religiösen Bezug und Nutzen den Rahmen eines Klosters, um zur Ruhe und Besinnung zu kommen. Der Kontakt zu den Brüdern und Schwestern bzw. den Mönchen und Nonnen soltte jedoch möglich sein, z. B. die Teilnahme an and den Gebetszeiten oder an Exerzitien.

Diese besondere Atmosphäre und die Gespräche eröffnen eine spezielle Teilhabe an Spiritualität und Glauben.Fasten im Kloster hat also viele Facetten. Lassen Sie sich einfach inspirieren und kommen Sie zu uns ins Kloster!

Entschlacken, Regenerieren und Energie aufbauen - Fasten im Kloster

Fasten und Vegan-Basenfasten im Kloster Waldbreitbach - Westerwald

Fasten und Vegan-Basenfasten im Kloster Waldbreitbach - Westerwald

Unsere heutige Zivilisationskost setzt sich überwiegend aus Säure bildenden Lebensmitteln zusammen. Vor allem werden mehr tierische Eiweiße in Fleisch, Eiern und Käse, aber auch Zucker in Form von Süßigkeiten verbraucht als früher. Mineralien in Obst, Salat und Gemüse gleichen den Säureüberschuss aus. Bei Mangel an Mineralien holt sich der Körper diese aus den gespeicherten Reserven z. B. aus Knochen und Zähnen aber auch aus den Muskeln. Das kann zu Krämpfen und Kopfschmerzen führen. Säureüberschuss wird auch als Ursache für viele Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck,  angenommen.

Basenfasten im Kloster ist dafür ein guter Ausgleich. Neben dem Fasten nach Dr. Buchinger findet inzwischen auch das Basenfasten immer mehr Zuspruch und kann ideal mit dem Fastenprogramm in den Gruppen kombiniert werden.

Fasten im Kloster - eine Reise zu mir selbst

Fasten und Heilfasten im Kloster ist auch und vor allem eine Reise zu sich selbst. Hier, in der Abgeschiedenheit und Ruhe, in der Stimmung und der Tradition von Einkehr und Besinnung und an der Teilhabe am klösterlichen Leben finden die Fastenden einen geeigneten Ort, Abstand zu gewinnen, Zeit zu vergessen, Stress abzubauen, Körper und Geist und Seele - das “was von innen her aus sich selbst bewegt wird”, zu spüren.

Seminarteilnehmer berichten immer wieder, wie erholsam und entspannend solche Aufenthalte in den Klöstern sind – eine Woche Fasten im Kloster bringt oft mehr Erholung als drei Wochen herkömmlicher Urlaub. Wer einmal wirklich abschalten will vom reizüberfluteten Alltag, für den ist das „Klosterfasten“ eine ideale Möglichkeit.Fasten und Heilfasten im Kloster ist aber auch volle Lebensfreude und Bewegung in der Natur. Viele Fastenteilnehmer sind immer wieder überrascht, wie welterfahren und “modern” Brüder und Schwestern heute im Kloster leben und arbeiten. In den Gesprächen wird neben dem Besinnlichen auch viel gelacht.

Die reizvolle landschaftliche Lage vieler Klöster ermöglicht es, direkt über die Klöstergärten oder Parks in die freie Natur zu gelangen, ideal zum Fastenwandern und zur Morgengymnastik.Entspannung und Erholung macht jede Fastenwoche aus. Die Suche der Fastenden nach einer Unterbrechung des von Stress und Zeitmangel geprägten Alltags wird unterstützt durch ein zusätzliches Angebot an entspannenden Elementen. Viele Klöster haben heute ein breites Angebot, das von Entspannungsübungen, Yoga, Qigong bis hin zu fernöstlichen Meditationsmethoden reicht.

➡ Kurse Fasten im Kloster